Hallo,

jetzt neu, Reinkarnation.

Rückführungen ins andere Leben, wer war ich? Wo komme ich her? Was ist hier im Jetzt meine Aufgabe?

Warum ziehe ich immer die falschen Männer an? Warum bin ich so, wie ich bin?

Auf fast jede Frage gibt es eine Antwort.

Auch Regression, was ist passiert, als ich z. B. 5 Jahre alt war? Warum habe ich bestimmte Züge an mir?

Imaginäres Magenband

Was ist das? Ich baue dem Klienten ein Magenband ein. Ein Magenband bewirkt, dass man nur noch wenig essen kann. Du spürst nach wenigen Bissen ein angenehmes Sättigungsgefühl. Ich suggeriere noch Einiges mehr, aber nur, was der Kunde selbst möchte. Durch gesundes Essen und Motivation zum Sport oder Anderes nimmst Du ganz einfach und ohne Stress ab.

Somatoforme Störungen

Als somatoforme Störungen werden körperliche Beschwerden bezeichnet, die sich nicht oder nicht hinreichend auf eine organische Erkrankung zurückführen lassen. Dabei stehen neben Allgemeinsymptomen wie Müdigkeit und Erschöpfung Schmerzsymptome an vorderster Stelle, gefolgt von Herz-Kreislauf-Beschwerden, Magen-Darm-Beschwerden, sexuellen und pseudoneurologischen Symptomen.

Ein wesentliches Merkmal sind unklare körperliche Beschwerden.

„Unklar“ bedeutet, dass durch medizinische Untersuchungen keine körperliche Ursache festgestellt werden konnte, die das Ausmaß der Beschwerden ausreichend erklärt. Neben Schmerzen in verschiedenen Körperteilen (z. B. Rücken, Bauch, Kopf oder Gelenken) können auch Schwindel, Verdauungsbeschwerden oder Herz- und Atembeschwerden auftreten.

Die meisten Menschen haben zuweilen unklare Körperbeschwerden. Erst wenn diese über einen längeren Zeitraum anhalten, zu deutlichem Leid führen und den Alltag der betreffenden Person erheblich beeinträchtigen, ist die Rede von einer Somatoformen Störung. Patienten mit somatoformen Störungen werden oft als schwierig vom Hausarzt und als unmotiviert vom Psychotherapeuten wahrgenommen, die Patienten selbst wiederum sind oft von ihren Behandlern enttäuscht, was einerseits zum Ärztehopping führen kann, zum anderen auch mit dem Begriff „Syndrom der dicken Akte“ bezeichnet wurde.

Ich kann Ihnen dabei helfen, diese Störungen zu beseitigen..

Psychoonkologische Begleitung (Onkologische Begleitung)

-ist eine lösungsorientierte, sanfte Beratung, sie bringt der verletzten Situation des Krebspatienten Achtung entgegen.

-ist ressourcenorientiert. Es geht darum, verfügbare Bewältigungsmechanismen zu reaktivieren und besonders im Umgang mit stressauslösenden Situationen neu zu entwickeln.

-gibt dem Patienten Kraft. d.h. sie hat als Focus die Verbesserung der Lebensqualität, nicht die Arbeit am Defizitären.

Glaube an die Fähigkeit des Patienten, die Krankheit zu überwinden.

-Unterstützung der med. Behandlung und Anregung der Selbstheilungskräfte durch Entspannung, Imagination und Visualisierung.

-Lebensfreude identifizieren und planen

Befreiung von Altlasten (seelische Entrümpelung)

-Heilung des Selbst

Spezielle Behandlungen

Siehe auch den Teil/Abschnitt Behandlungen auf meiner Seite

Weiters dazu gerne auch persönlich

u.v.m.